◊ The Orphan Circus

Les Sages Fous, KanadaThe Orphan Circus

ca. 60 min


Auf einem romantischen Schrottplatz, inmitten alter Ölfässer, verrosteter Metallteile und diverser, längst verloren gegangener Dinge, laden Les Sages Fous zum heimlichen Rendezvous.
Zwei Hausierer finden in diesem outlet der Träume aus Glitter und Asche einen heimlichen, poetischen Zirkus. In den Kanistern brauen sie recycelte Artisten, eine gestrandete Meerjungfrau, den rostigen aber verträumten Akrobaten, vergessene Vagabunden … Ein strenger mysteriöser Impresario spornt diese kuriose Truppe der Ausgestoßenen und Heimatlosen zu Hochleistungen an.
Der Klang weggeworfener Metallgegenstände - Drums aus Kanistern oder Blechtonnen - erwecken die Orphan-Gestalten zum Leben. Es entstehen dabei rührende und doch ganz unsentimentale Bilder. Das sensible und ausgesprochen präzise Spiel der beiden  ‚Hausierer’ und der ‚sound’ des Schrotts verstehen auf  unkitschige, poetische Weise den Zuschauer zu rühren, sodass er die tragikkomischen Eindrücke mit sich nachhause nehmen wird aus einer längst verloren geglaubten Welt, in der Masken, Puppen, Objekte und Mensch Eins zu sein scheinen und in der Bilder und Gesten mehr sagen können als alle Worte dieser Welt.
Les Sages Fous stehen für ein eigenwilliges Theater: rituell und trivial, wild und wunderschön.
Das Ensemble erfindet die Stücke gemeinsam, der verspielte Arbeitsprozess hält ihre Aufführungen, die mit dem Publikum weiterentwickelt werden, sehr lebendig. Ihre preisgekrönten Inszenierungen ohne Worte - immer wieder anders - sind in der ganzen Welt auf Straßen, in Theatern oder sogar im eigenen Zelt zu sehen.
2002 kam der percussionist und Komponist Christian Laflamme dazu, nachdem er lange für Theater- und Tanzgruppen komponiert hatte. Er entwickelt, fasziniert von der Poesie des Theaters, für jede ihrer Produktionen eine spezielle Musik – durchaus auch auf ungewöhnlichen Instrumenten.

Regie, Figuren, Masken:                               South Miller
Choreographie, Bewegungsforschung:         Jacob Brindamour
Bühne und mechanische Konstruktionen:    Sylvain Longpré
Musik:                                                           Christian Laflamme
Puppenspieler:                                              Catherine C. Mousseau, Jacob Brindamour    

www.sagesfous.com

gefördert durch:
Logo Förderung KanadaLogo Förderung Kanada

Änderungen am Spielplan

Achtung! Es gibt im Dezember bereits ausverkaufte Aufführungen:

01.12. - Geizige Weihnacht - Ausverkauft! / 8.12. - Linie 1 - Ausverkauft! nächste Termine 23.-25.02.2018 / 16.12. - Ringelnatz - Karten verfügbar / 23.12. - Im Weißen Rössl - Karten verfügbar / 26.12.- Der Schimmelreiter - Karten verfügbar / 29./ 30./31.12. - Rungholts Ehre - Ausverkauft - nächste Termine 09.-11.02.2018